“Nicht was gegessen wird ernährt den Körper, sondern das was verdaut wird.”

Wir Menschen befinden uns im ständigen Wandel und haben z. B. je nach Alter, Lebenssituation und Gesundheitszustand unterschiedlichste Bedürfnisse. Jedes Nahrungsmittel, das wir zu uns nehmen, bereichert uns mit seiner Energie, mit der wir unsere eigene Lebensenergie (das Qi) beeinflussen können.

Die drei wesentlichen Eigenschaften eines Nahrungsmittels sind:

  • Thermische Wirkung: eher wärmend oder eher kühlend
  • Menge und Qualität der Lebensenergie
  • Die fünf Geschmacksrichtungen sauer, bitter, süß, scharf und salzig

So versteht es sich von selbst, dass es entscheidend ist, wo (klimatische Faktoren), wann (z. B. Jahres- oder Tageszeit) und wie (roh oder gegart) wir uns welches Lebensmittel zuführen. Je nach Auswahl erhalten wir die gewünschte (oder ungewünschte) Wirkung auf den Organismus.

Gegenüber der westlichen Theorie unterscheidet sich die Ernährung der östlichen Theorie dadurch, dass Lebensmittel nach ihrer Qualität, nicht nach quantitativen Eigenschaften, wie beispielsweise der Anzahl der Nährstoffe oder der Kalorien, die sie zur Verfügung stellen, bewertet werden. Ein Beispiel dafür ist das Temperaturverhalten eines Lebensmittels: tropische Früchte kühlen in der Hitze, Kohlsuppe wärmt im kalten Winter. Auf unser Klima übertragen bedeutet das, möglichst keine großen Mengen kühlende Südfrüchte im Winter und heiße Nahrungsmittel wie z. B. Chilli im Sommer zu uns zu nehmen.

Dies ist ein wichtiger Aspekt in Hinblick auf Übergewicht. Kalorienzählen bei Diäten wirkt eher demotivierend und bringt, wenn überhaupt, nur einen kurzzeitigen Erfolg. Aus der Sicht der Traditionell Chinesischen Medizin liegt das Problem häufig in der Aufnahme von viel zu Kaltem und Lebensmittel mit hoher Feuchtigkeit (Rohkost, Salat, Milchprodukte), womit das Verdauungssystem überfordert ist. Hier ist es wichtig, die Verdauungskraft anzukurbeln, damit die nicht gewünschten Einlagerungen abgebaut werden können. Und das ist auf keinen Fall mit Hungern in Verbindung zu bringen! Nur ein warmer, satter Bauch macht glücklich, zufrieden und tut seine Arbeit! So macht es die Ernährung nach den Fünf Elementen beispielsweise möglich, ohne Verzicht das Gewicht zu reduzieren.

In der Ernährungsberatung werde ich mir ein Bild von Deinem derzeitigen Zustand machen. Dazu wird in einer ersten Sitzung eine ausführliche Fragestellung stattfinden. In einer zweiten Sitzung erhältst Du Deinen Ernährungsplan mit Hinweisen für die Zubereitung. Die ausgesuchten Nahrungsmittel, die eine therapeutische Wirkung haben, sollen Dich auf sanfte  nachhaltige Weise wieder in Dein Gleichgewicht bringen. Um grundsätzlich den Aufbau der Mitte (unserer Verdauungskraft) anzukurbeln, werden Einschränkungen (z. B. Brot, Rohkost und Milchprodukte) unumgänglich sein.

Neben dem speziell für Deinen individuellen Bedarf zusammengestellten Ernährungsplan bietet die Beratung ein Yang Sheng (Lebenspflege) Konzept, womit Du gut im Alltag leben kannst.

Beispiele von Erkrankungen und Befindlichkeiten, wo eine Ernährungsumstellung den Heilungsprozess positiv beeinflussen kann:

  • Über- und Untergewicht bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen sowie älteren Menschen
  • Verdauungsbeschwerden
  • Allergien- und Unverträglichkeiten (z. B. Laktose-, Fruktoseintolleranz, Zöliakie, Pollenallergie)
  • Gynäkologische Beschwerden (z. B. PMS, Menstruationsbeschwerden, in Schwangerschaft, nach Geburt)
  • Neurologische und Skelettmuskel-Erkrankungen (z. B. Kopfschmerzen, Migräne, depressive Verstimmungen, Nacken- und Schulterschmerzen, tiefe Rückenschmerzen, Knochen- und Gelenksentzündungen)
  • Hauterkrankungen (Akne, Neurodermitis, Schuppenflechte, trockene Haut)
  • Hyperaktive Kinder und Erwachsene (ADHS)
  • sowie bei Diabetes, Bluthochdruck, niedriger Blutdruck, jegliche Erschöpfung, Haarausfall
  • oder einfach zur Prophylaxe um optimal durch die Jahreszeiten zu kommen

 

Die Beratungen ersetzen keinesfalls den Besuch und die Behandlung beim Arzt, Facharzt, Psychologen oder Heilpraktiker. Die empfohlenen Maßnahmen der Beratung nach Traditioneller Chinesischer Medizin dienen zur Wiederherstellung und Harmonisierung der körpereigenen Energiefelder bzw. Selbstheilungskraft und stellen keine Heilbehandlung dar.